Browsed by
Schlagwort: Sozialismus

El Pueblo Unido – Chiles Beitrag zum linken Liedgut

El Pueblo Unido – Chiles Beitrag zum linken Liedgut

Ein Freiheitslied vom südamerikanischen Kontinent, das seinen Eintritt in den in den internationalen Liederkanon gefunden hat, ist El pueblo unido (z.dt. das vereinte Volk). Es wurde zur musikalisch-kulturellen Unterstützung der chilenischen Volksfrontregierung unter Salvador Allende von Sergio Ortega komponiert; den Text verfasste die Gruppe Quilapayún. Nach dem Militärputsch gegen die demokratische chilenische Regierung im September 1973 wurde El pueblo unido Protest-, und Kampflied der von Augusto Pinochet unterdrückten linken Opposition. Der weltweite Aufschrei gegen diesen vom CIA mit-organisierten Coup trug…

Weiterlesen Weiterlesen

Erich Mühsam: Freiheit in Ketten

Erich Mühsam: Freiheit in Ketten

Der Dichter Erich Mühsam (1878-1934) kann zu Recht als bekanntester Vertreter des Anarchismus (Syndikalismus) in der Weimarer Republik beschrieben werden. Als KPD-nahestehender Aktivist gründete er im April 1918 die kurzlebige Münchener Räterepublik mit, nach deren Niederschlagung, er zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilt wurde (nach fünf Jahre amnestiert), die seine politischen und künstlerischen Entwicklung der kommenden Jahre grundlegend prägte. Aus den Erfahrungen seiner Gefängniszeit und der Arbeit bei der Roten Hilfe der späten 20er Jahre wuchs sein anarchistisches und anti-autoritäres Grundverständnis,…

Weiterlesen Weiterlesen

Kurt Tucholsky: Zwei Erschlagene

Kurt Tucholsky: Zwei Erschlagene

Das von Kurt Tucholsky unter seinem Pseudonym Kaspar Hauser in der Weltbühne am 23.01.1919 veröffentlichte Gedicht ‘Zwei Erschlagene’ thematisiert die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht im Rahmen des Januaraufstandes in Berlin 1919. Unter dem Begriff Spartakusaufstand ging er in die Geschichte ein und wurde zum Gründungsmythos der KPD in der Weimarer Republik und gilt neben dem Blutmai von 1929 als das schwerwiegendste Ereignis, welches zum Zerwürfnis der beiden Arbeiterparteien führte. Obwohl die beiden KPD-Vorsitzenden und der Spartakusbund nur…

Weiterlesen Weiterlesen

Karl Renner: Drei Pfeile

Karl Renner: Drei Pfeile

Karl Schneller (1878 – 1942) war ein österreichischer Offizier, Weltkriegskämpfer und, was es in dieser Kombination selten gab, auch ein bekennender Sozialist. Zudem betätigte er sich als Lyriker und kam im Österreich der Zwischenkriegszeit zu einer gewissen Reputation. Sein bis heute berühmtestes Gedicht symbolisiert in unvergleichlicher Weise den Kampfwillen der deutschen + österreichischen Arbeiterbewegung gegen ihre Hauptfeinde: Kapitalismus, Monarchie (auch in den Formen von Reaktion und Klerikalismus) und Faschismus. Das Gedicht heißt so wie das vom russischen Sozialdemokraten Sergej Tschachotin…

Weiterlesen Weiterlesen

Verstummt Ihr Engel und Ihr Hirten

Verstummt Ihr Engel und Ihr Hirten

Max Kegel gilt als einer der wirkmächtigsten Liederdichter der deutschen Arbeiterbewegung. Sein bekanntestes Werk ist definitiv der ‘Sozialistenmarsch’, das Arbeiterlied, welches die SPD nach ihrer Wiedergründung mit Auslaufen des Bismarck’schen Sozialistengesetzes auf dem Erfurter Parteitag 1891 de facto als Parteihymne (bis 1933) adaptierte. Das hier präsentierte Lied wird umgangsprachlich als Weihnachts-Marseillaise bezeichnet, ist es doch eine Abrechnung mit den Heilsversprechen der Religion in einer Zeit, wo es den ArbeiterInnen um die Behebung materieller Nöte ging und nicht um metaphysische Fragestellungen….

Weiterlesen Weiterlesen